unbekannte Bilder von Vivian Maier

vivianMaier

Die Fotobastei Zürich, (Sihquai 125) zeigt bis 3. April unbekannte Bilder von Vivian Maier. Sie gilt als „Kindermädchen mit der Kamera“, und die Geschichte ihrer späten Entdeckung hat den Ruch einer Sensation.

Vivian Maier wurde 1926 in New York geboren, wuchs in Frankreich auf. 1951 kam sie nach New York zurück und suchte sich eine Arbeit. Sie wurde als Nanny (Kindermädchen) angestellt. Während 40 Jahre stellte sie sich die Aufgabe, jeden Tag 12 Bilder zu schiessen.

Vivian Maier erstarb verarmt, vereinsamt und unerkannt in einem New Yorker Spital. In ihrer Notbehausung fand man Filmschachteln, zehntausenden Negative und Kisten mit unentwickelten Filmrollen – über hunderttausend Bilder.

Die Fotobastei zeigt neben bekannten Abzügen, neue unbekannte Bestände aus dem Werk von Vivian Maier.

Quelle: NNZ 11.3.2015

Einen Überblick über das Werk von Vivian Maier findet man unter folgendem Link:

http://www.vivianmaier.com/gallery/street-1/#slide-47
Zeitungsbericht NZZ 11.3.2015

×

Comments are closed.